Maschinen & Fahrzeuge

"Maschinen & Fahrzeuge" - Schon am Vorabend wissen Sie, was am nächsten Morgen die Branche bewegt 

Neue dynamische Märkte, vor allem in den Boomregionen Asiens und Osteuropas, gewinnen für den deutschen Automobil- und Maschinenbau zunehmend an Bedeutung. 

Stabilus bestätigt nach gutem Start Jahresprognose

Erscheinungsdatum Website: 01.02.2021 16:45:03
Erscheinungsdatum Publikation: 02.02.2021

zurück zur Übersicht

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Autozulieferer Stabilus SA hat in seinem ersten Geschäftsquartal Umsatz und operatives Ergebnis gesteigert, unter dem Strich aber weniger verdient. Die Jahresprognose bestätigte das Unternehmen.

Der Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben zur Bewegungssteuerung profitierte im Quartal per Ende Dezember insbesondere von einer starken Entwicklung des Automotive-Geschäfts und steigerte den Konzernumsatz auf 235,4 Millionen von 231,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie die Luxemburger mitteilten. Das entsprach einem Umsatzwachstum von 1,7 Prozent im Jahresvergleich und bereinigt um Währungseffekte von 7,1 Prozent.

Das bereinigte EBIT stieg um 7,7 Prozent auf 32,3 Millionen Euro. Dies entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 13,7 Prozent, nach 13,0 Prozent im Vergleichsquartal. Allerdings lag der Gewinn unter dem Strich mit 14,3 Millionen Euro vor allem aufgrund von Währungsumrechnungseffekten unter dem Ergebnis des Vorjahresquartals von 16,4 Millionen Euro. Der freie Cashflow vor Akquisitionen stieg dagegen auf 21,9 Millionen von 7,8 Millionen Euro vor Jahresfrist.

Stabilus bestätigte seine Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2021 und erwartet unverändert einen Umsatz von 850 bis 900 Millionen Euro sowie eine bereinigte EBIT-Marge in einer Bandbreite von 12 bis 13 Prozent.

ma

zurück zur Übersicht