Bauwirtschaft

Der Newsletter "Bauwirtschaft" informiert über allgemeine markt-relevante Themen zur Bauwirtschaft. Im geschlossenen Online-Bereich können Abonnenten zudem täglich noch weitere Nachrichten zur Baubranche einsehen, die sukzessive aktualisiert werden.

Bawag-Nettogewinn bricht im 3. Quartal um mehr als ein Drittel ein

Erscheinungsdatum Website: 29.10.2020 18:10:02
Erscheinungsdatum Publikation: 30.10.2020

zurück zur Übersicht

WIEN (Dow Jones)--Die österreichische Bawag Group AG hat im dritten Quartal 2020 unter dem Strich mehr als ein Drittel weniger verdient als im Vorjahr. Der Nettogewinn im Zeitraum Juli bis September sank um 36,7 Prozent auf 78,8 Millionen Euro, wie es in einer Mitteilung der Bankengruppe heißt. Das Ergebnis vor Risikokosten lag bei 164,9 Millionen Euro nach 181,5 Millionen vor einem Jahr.

Die Risikokosten von insgesamt 49,7 Millionen Euro beinhalten 14 Millionen zusätzliche Vorsorge. Die Bank verfolgt bei der Risikovorsorge angesichts der anhaltenden ökonomischen Unsicherheiten infolge der Covid-19-Pandemie einen nach eigenen Angaben konservativen Ansatz.

Ihre Kapitalausstattung bezeichnete die Bank mit einer CET1-Ratio von 14,0 Prozent nach Abzug der Dividende als anhaltend stark - ein Anstieg von 60 Basispunkten im Vergleich zum Juni. Die Bank zieht weiterhin die Dividende für das Jahr 2019 von 230 Millionen Euro als auch für die ersten neun Monate 2020 in Höhe von 101 Millionen Euro vom Kapital ab, und wartet auf weitere formale Leitlinien der Regulatoren im Hinblick auf Kapitalausschüttungen.

"Angesichts unserer Transformation seit 2012 sind wir zuversichtlich, dass unser Unternehmen einem sich verschlechternden Geschäftsumfeld standhalten kann, das größere Vorsicht und Umsicht erfordert, um dem makroökonomischen Abschwung zu begegnen, während wir weiterhin einen RoTCE von rund 10 Prozent im Jahr 2020 anstreben", sagte Chief Executive Officer Anas Abuzaakouk.

bau

zurück zur Übersicht