Russland Aktuell

"Russland Aktuell" enthält wichtige Nachrichten zu Wirtschaft und Politik, Unternehmen, Branchen, Märkten und Konjunktur in der Russischen Föderation. Neben Ausschreibungen und Veranstaltungshinweisen liefert der Tagesdienst hilfreiche Informationen zu Finanzierungen, Investitionen sowie Möglichkeiten der Privatisierung.

Wirtschaft wächst deutlich schwächer

Erscheinungsdatum Website: 04.02.2020 13:45:01
Erscheinungsdatum Publikation: 05.02.2020

zurück zur Übersicht

MOSKAU (AFP)--Das russische Wirtschaftswachstum hat sich im vergangenen Jahr merklich abgeschwächt. Wie die Statistikbehörde in Moskau mitteilte, legte das Bruttoinlandsprodukt 2019 um 1,3% zu. Ein Jahr zuvor hatte das Plus noch 2,5% betragen.

Die russische Führung stellt diese Entwicklung vor große Herausforderungen: Präsident Wladimir Putin hatte zuletzt noch die Einschätzung geäußert, das Land könne künftig die weltweit höchsten Wachstumsraten aufweisen. Im vergangenen Monat hatte er zudem angekündigt, dass die Reallöhne in Russland "beträchtlichen" Auftrieb bekommen sollten.

Der neue Ministerpräsident Michail Mischustin hatte Mitte Januar ebenfalls angekündigt, Priorität habe für ihn die "Erhöhung der Reallöhne". Zudem wolle er das Vertrauen von Unternehmern zurückgewinnen und Investitionen ankurbeln.

Die Wirtschaft ist in hohem Maße von den Preisen für Enegieexporte abhängig und war erst 2017 nach zwei Jahren in der Rezession wieder auf einen Wachstumspfad zurückgekehrt. Grund für den Rückgang der Wirtschaftsleistung waren dabei niedrige Energiepreise und Sanktionen des Westens wegen Russlands Rolle in der Ukraine-Krise gewesen.

rus/5.2.2020

zurück zur Übersicht