Chemie Aktuell

Die Leser des Newsletters "Chemie Aktuell" werden täglich über alle wichtigen Themen der Chemie-, Kautschuk und Umweltindustrie informiert. Im geschlossenen Online-Bereich können Abonnenten zudem noch weitere Nachrichten zur Branche einsehen, die täglich sukzessive aktualisiert werden.

Biontech sammelt 325 Mio Dollar ein

Erscheinungsdatum Website: 09.07.2019 15:00:02
Erscheinungsdatum Publikation: 10.07.2019

zurück zur Übersicht

MAINZ (Dow Jones)--Der Hunger internationaler Investoren auf Start-ups mit neuen Krebstherapien ist ungebrochen. So hat als jüngstes Beispiel das deutsche Start-up Biontech nach eigenen Angaben 325 Millionen US-Dollar frisches Geld von einem globalen Investorensyndikat eingesammelt. Die vorige Finanzierungsrunde hatte im Januar 2018 stattgefunden.

Biontech, die sich auf die klinische Entwicklung von patientenindividuellen Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen spezialisiert hat, sprach von einer der größten Einzelfinanzierungen eines privaten europäischen Biotechnologieunternehmens. Geleitet wurde die Finanzierungsrunde von Fidelity Management & Research. Zwei Drittel des Kapitals seien von neuen Investoren beigesteuert worden, so das Unternehmen. Das Start-up will das Geld in die Entwicklung der Therapeutika-Pipeline und in die Produktionsinfrastruktur stecken.

Biontech mit Sitz in Mainz hat somit seit der Gründung 2008 insgesamt 1,4 Mrd Dollar eingesammelt. Das Unternehmen verfügt über eine Pipeline von sieben Produktkandidaten in acht laufenden klinischen Studien.

Krebstherapien, die am Immunsystem ansetzen, sind sowohl bei Start-ups als auch bei großen Pharmakonzernen ein heißes Thema. Der US-Konzern Merck & Co investiert seit dem Erfolg seines Immuntherapie-Medikaments Keytruda immer mehr Geld in neue Krebstherapien. Merck hat mit Keytruda im vergangenen Jahr 7 Mrd Dollar umgesetzt. chem

zurück zur Übersicht