Chemie Aktuell

Die Leser des Newsletters "Chemie Aktuell" werden täglich über alle wichtigen Themen der Chemie-, Kautschuk und Umweltindustrie informiert. Im geschlossenen Online-Bereich können Abonnenten zudem noch weitere Nachrichten zur Branche einsehen, die täglich sukzessive aktualisiert werden.

Merck kooperiert mit Start-up HQS

Erscheinungsdatum Website: 05.06.2019 15:00:04
Erscheinungsdatum Publikation: 06.06.2019

zurück zur Übersicht

DARMSTADT (Dow Jones)--Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck arbeitet mit dem Start-up HQS Quantum Simulations im Bereich Quantencomputing zusammen. Die beiden Unternehmen haben eine auf drei Jahre angelegte Kooperation vereinbart, die sich auf die Anwendung und Kommerzialisierung von Software für Quantenchemie auf Quantencomputern konzentriert, wie der Konzern mitteilte. Die Merck KGaA hat die Option auf eine Vertriebslizenz.

Beim Quantencomputing handelt es sich um eine grundlegend neue Computerarchitektur, die in Bezug auf die Rechenleistung einen Paradigmenwechsel einläutet, da die Technologie die Leistungsfähigkeit herkömmlicher Computer weit übertrifft. HQS verfügt den Angaben zufolge über besondere Expertise bei der Realisierung der Quantenchemie auf zukünftigen Quantencomputern. Das Start-up hatte im vergangenen Jahr ein von Merck vergebenes Forschungsstipendium in der Kategorie "Digitalisierung und Computing" gewonnen.

"Quantencomputer sind im Begriff, das klassische Computing zu revolutionieren und eröffnen zahlreiche ungeahnte Möglichkeiten", sagte Philipp Harbach, Leiter In Silico Research bei der interdisziplinären Arbeitsgruppe "Chief Digital Organisation" von Merck. "Die Anwendungen betreffen viele Bereiche, die für Merck und unsere Kunden unmittelbar relevant sind, wie etwa die Material- und Wirkstoffforschung, künstliche Intelligenz und E-Commerce", sagte Harbach laut der Mitteilung. chem

zurück zur Übersicht