Finanz- und Wirtschaftsspiegel

Der Newsletter "Finanz- und Wirtschaftsspiegel" informiert täglich über die Aktivitäten der internationalen Zentralbanken mit Schwerpunkt auf die Europäische Zentralbank, die Federal Reserve und die Bank of Japan.

FSB/Quarles: Banken sollen sich auf Libor-Abschaffung vorbereiten

Erscheinungsdatum Website: 03.06.2019 18:35:04
Erscheinungsdatum Publikation: 04.06.2019

zurück zur Übersicht

NEW YORK (Dow Jones)--Der Chef des Finanzstabilitätsrats (FSB) ist der Auffassung, die Banken sollten die Warnungen über die langfristige Stabilität des Libor beachten und die Umstellung auf den SOFR fortsetzen. "Meine Kernbotschaft an Sie heute ist, dass Sie die Warnungen ernst nehmen sollten", sagte Randal Quarles in einer Rede in New York. Es gebe zwar noch keine Klarheit über den genauen Zeitpunkt und die Art und Weise der Abschaffung des Libors. Aber der Libor-Verwalter habe gesagt, dass es darum gehe, wie der Libor beendet werde und nicht ob er beendet werde.

Der Referenzzinssatz SOFR wurde von der amerikanischen Notenbank als Alternative zum umstrittenen Libor entwickelt und basiert auf den Zinsen für mit amerikanischen Staatsanleihen besicherten täglich fälligen Krediten. Der Libor dagegen wird aus täglichen Angaben großer Banken zu den Zinsen unbesicherter Kredite im Geschäft untereinander abgeleitet.

DJG/DJN/cbr/sha

zurück zur Übersicht