Maschinen & Fahrzeuge

"Maschinen & Fahrzeuge" - Schon am Vorabend wissen Sie, was am nächsten Morgen die Branche bewegt 

Neue dynamische Märkte, vor allem in den Boomregionen Asiens und Osteuropas, gewinnen für den deutschen Automobil- und Maschinenbau zunehmend an Bedeutung. 

Audi wirbt weitere BMW-Führungskaft ab

Erscheinungsdatum Website: 08.01.2019 16:50:07
Erscheinungsdatum Publikation: 09.01.2019

zurück zur Übersicht

INGOLSTADT (Dow Jones)--Audi hat eine erfahrene Vertriebsmanagerin bei BMW abgeworben. Hildegard Wortmann werde spätestens ab Juli den Bereich Vertrieb und Marketing übernehmen, teilte die Volkswagen-Tochter mit. Sie folgt auf Bram Schot, der zum Jahreswechsel offiziell den Vorstandsvorsitz von Rupert Stadler übernommen hat. Mit Wortmann wechselt eine weitere Top-Führungskraft von BMW zum Volkswagen-Konzern.

"Hildegard Wortmann bringt mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in Vertrieb und Marketing von Premiumautomobilen mit", wird Herbert Diess, Audi-Aufsichtsratsvorsitzender und VW-CEO, in der Mitteilung zitiert. Sie sei damit die "ideale Managerin, um die Marke Audi innovativ zu gestalten und einen der größten Geschäftsbereiche im Unternehmen neu auszurichten."

Wortmann war seit 1998 bei BMW, begleitete den Relaunch der Marke Mini, baute die Elektromarke BMWi mit auf und leitete seit Juni 2016 die Marke BMW. Vor einem Jahr übernahm sie die Verantwortung für die Vertriebsregion Asien-Pazifik mit Sitz in Singapur.

Der Weggang von Wortmann von dem Münchener Konzern folgt dem diverser Manager, die teilweise ebenfalls zum Wolfsburger Konzern gegangen sind. 2015 wechselte Herbert Diess, damals Entwicklungschef bei BMW, nach Wolfsburg, um zunächst die Kernmarke VW zu leiten. Im Sommer 2018 hatte VW den Wechsel von BMW-Einkaufsvorstand Markus Duesmann in den eigenen Konzernvorstand angekündigt. Duesmann hat allerdings noch einen laufenden Vertrag in München und erhält offenbar keine Freigabe für einen früheren Wechsel zu VW.

zurück zur Übersicht