Nachrichten für Außenhandel (NfA)

Teaserbild 'Nachrichten für Außenhandel (NfA)'

"Nachrichten für Außenhandel (NfA)" – die einzige deutschsprachige Tageszeitung für die gesamte Außenwirtschaft bietet einen schnellen und strukturierten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen auf den internationalen Wachstumsmärkten.

Die NfA liefert hochwertige und praxisrelevante Hintergrundinformationen, ausführliche Analysen und Bewertungen -  deutlich umfassender als in der Wirtschaftstagespresse. Im Fokus stehen die deutschen Exportbranchen mit Schwerpunkt auf Investitionsgütern

Europa: Die Wirtschaft verliert weiter an Schwung

Erscheinungsdatum Website: 05.12.2018 16:20:34
Erscheinungsdatum Publikation: 06.12.2018

zurück zur Übersicht

FRANKFURT (Dow Jones)--Das Wachstum der Eurozone-Wirtschaft hat sich im November weiter abgeschwächt. Der Sammelindex für die Produktion der Privatwirtschaft der Eurozone, der Industrie und Dienstleistungen umfasst, fiel auf 52,7 Zähler von 53,1 im Vormonat, wie das IHS Markit Institut berichtete. Das ist der tiefste Stand seit September 2016, die erste Meldung wurde jedoch um 0,3 Punkte übertroffen.

Besonders stark war die Abkühlung in Deutschland, wo die Wirtschaftsleistung mit der niedrigsten Rate seit knapp vier Jahren zulegte. Zum zweiten Mal in Folge schrumpfte sie in Italien. Beschleunigt hat sich das Wachstum hingegen in Irland, Frankreich und Spanien, wenngleich der Aufschwung hier deutlich schwächer ausfiel als zum Jahresanfang. "Der finale Eurozone-Sammelindex fiel zwar etwas höher aus als die Vorabschätzung, er deutet für das vierte Quartal jedoch lediglich auf ein BIP-Wachstum von circa 0,3% hin - womit die Eurozone weiter in der Wachstumsdelle steckt", sagte IHS-Markit-Chefökonom Chris Williamson. Der Einkaufsmanagerindex für den Servicebereich im Euroraum fiel auf 53,4 von 53,7 Punkten im Vormonat.

NfA/6.12.2018

zurück zur Übersicht