Maschinen & Fahrzeuge

"Maschinen & Fahrzeuge" - Schon am Vorabend wissen Sie, was am nächsten Morgen die Branche bewegt 

Neue dynamische Märkte, vor allem in den Boomregionen Asiens und Osteuropas, gewinnen für den deutschen Automobil- und Maschinenbau zunehmend an Bedeutung. 

Vestas verfehlt Gewinnerwartungen

Erscheinungsdatum Website: 07.11.2018 16:25:03
Erscheinungsdatum Publikation: 08.11.2018

zurück zur Übersicht

AARHUS (Dow Jones)--Gestiegene Kosten in der Produktion und sinkende Margen im Projektgeschäft haben bei Vestas Wind Systems im dritten Quartal zu einem unerwartet deutlichen Einbruch des Nettogewinns geführt. Der dänische Windanlagenhersteller hielt jedoch an seinen Umsatz- und Margenzielen für das Gesamtjahr fest.

Vestas berichtete einen Überschuss von 179 Mio Euro, das sind 74 Mio weniger als im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten laut Factset im Mittel mit 204 Mio Euro gerechnet.

Der Umsatz stieg zwar um rund 70 Mio auf 2,81 Mrd Euro, hier hatten die Beobachter aber mit 50 Mio Euro mehr gerechnet. In dieser Größenordnung schmälerten negative Wechselkurseffekte die Einnahmen, wie Vestas erklärte. Die Ebit-Marge ging um 450 Basispunkte auf 8,4% zurück.

Vestas hält an der Prognose fest, im laufenden Geschäftsjahr 10 bis 10,5 Mrd Euro Umsatz zu machen und dabei eine bereinigte Ebit-Marge von 9,5 bis 10,5% zu erzielen. Zwei Veränderungen gibt es dann doch: So dürften die Gesamtinvestitionen 600 statt 500 Mio Euro ausmachen, während der Free Cashflow mit wenigstens 100 Mio Euro deutlich niedriger ausfällt als bisher mit wenigstens 400 Mio angestrebt.

Der um 17% auf 23,7 Mrd Euro gestiegene Auftragsbestand deutet auf weiteres Wachstum hin. "Obwohl die Branche nach wie vor sehr wettbewerbsintensiv ist, haben sich die durchschnittlichen Verkaufspreise im dritten Quartal weiter stabilisiert", sagte Vestas-Chef Anders Runevad.

Vestas konzentriere sich weiter auf die Kontrolle der Fixkosten, eine effektive Minderung externer Faktoren wie Zölle und insgesamt eine Rentabilität, die es für Innovation und branchenführende Lösungen brauche.

zurück zur Übersicht