Maschinen & Fahrzeuge

"Maschinen & Fahrzeuge" - Schon am Vorabend wissen Sie, was am nächsten Morgen die Branche bewegt 

Neue dynamische Märkte, vor allem in den Boomregionen Asiens und Osteuropas, gewinnen für den deutschen Automobil- und Maschinenbau zunehmend an Bedeutung. 

Volkswagen profitiert von Kernmarke und Lkw-Geschäft

Erscheinungsdatum Website: 13.03.2018 15:05:31
Erscheinungsdatum Publikation: 14.03.2018

zurück zur Übersicht

WOLFSBURG (Dow Jones)--Volkswagen hat im vergangenen Jahr von der breiten Aufstellung mit Autos für den Massenmarkt als auch Premiumwagen profitiert und den Gewinn kräftig gesteigert. Rückenwind erhielt der Konzern aber auch vom Lkw-Geschäft, das wegen der guten Branchenlage zunehmend besser läuft. Insgesamt haben alle Marken einen Gewinn erzielt. Den Ausblick für das Gesamtjahr, der bereits Ende Februar bei Veröffentlichung der Eckzahlen ausgebeben und von Analysten teils als schwach krisitiert wurde, bestätigte der Konzern.

Mit am deutlichsten fällt der Gewinnanstieg bei der Kernmarke VW aus. Wegen Kostensenkungen und starken Verkäufen im größten Automarkt China kletterte das operative Ergebnis kräftig auf 3,3 Mrd Euro. Der Umsatz sank auf 80 Mrd von 105,7 Mrd, was allerdings auf eine Bilanzumstellung zurückzuführen ist. Die operative Marge der Kernmarke liegt bei 4,1%.

Beim hochprofitablen Sportwagenhersteller Porsche lief es ebenfalls gut: Der Gewinn stieg auf gut 4 von 3,7 Mrd Euro, während der Umsatz auf 21,67 von 20,71 Mrd kletterte. Die operative Marge stieg leicht auf 18,4 von 18%. Optimitisch stimmt nach einem guten Schlussquartal das Premiumgeschäft um Audi. Während der Umsatz im Gesamtjahr auf 60,13 von 59,32 Mrd Euro stieg, zog das operative Ergebnis auf 5,06 nach 4,85 Mrd an.

zurück zur Übersicht