Finanz- und Wirtschaftsspiegel

Der Newsletter "Finanz- und Wirtschaftsspiegel" informiert täglich über die Aktivitäten der internationalen Zentralbanken mit Schwerpunkt auf die Europäische Zentralbank, die Federal Reserve und die Bank of Japan.

EZB/Lautenschläger plädiert für Verkleinerung des Kaufprogramms 2018

Erscheinungsdatum Website: 10.10.2017 16:45:02
Erscheinungsdatum Publikation: 11.10.2017

zurück zur Übersicht

FRANKFURT (Dow Jones)--EZB-Direktoriumsmitglied Sabine Lautenschläger plädiert dafür, Anfang kommenden Jahres mit der Reduzierung der Anleihenkäufe durch die Europäische Zentralbank zu beginnen. Man müsse darüber diskutieren, wie das Ende der unkonventionellen Geldpolitik gestaltet werden könne, und dann müsse man es auch tun, sagte Lautenschläger laut Redetext auf einer Veranstaltung in Stuttgart. Das EZB-Direktoriumsmitglied stellte zugleich klar, dass sie für die Reduzierung der Anleihenkäufe Anfang 2018 sei.

Die EZB kauft derzeit Monat für Monat Anleihen für 60 Milliarden Euro. Bislang ist geplant, dieses Programm zur Stimulierung der Wirtschaft bis zum Ende dieses Jahres fortzusetzen, und am Markt wird mit Spannung auf die Sitzung der Notenbank am 26. Oktober gewartet. Dann sollen Aussagen über die Zukunft des Anleihenkaufprogramms getroffen werden. Die meisten Volkswirte rechnen damit, dass die EZB im kommenden Jahr langsam mit einer Reduzierung der Anleihenkäufe beginnt. Lautenschläger sagte, selbst wenn der Kauf neuer Anleihen auslaufe, bleibe die Geldpolitik noch unterstützend. Denn mit dem Geld der fällig werdenden Bonds würden neue hinzugekauft.

DJG/DJN/jhe/cln

zurück zur Übersicht